Eiszeit

Um 40T v.u.Z.
Steinzeit - Jungpaläolithikum

Eiszeit

Südliches Lahntal

  • Gletscher und Steppenlandschaft
  • Homosapiens in ganz Europa verbreitet; dünne Besiedelung; Neandertaler stirbt aus
  • Entwicklung von Sprache; Wortbildungen

Ende der Eiszeit

ab 10T v.u.Z.
Mittelsteinzeit

Ende der Eiszeit

Amöneburger Becken

  • Stabileres Klima; Wälder kehren zurück
  • Teil-/zeitweise Sesshaftigkeit; Domestizierung von Pflanzen und Tieren
  • Europäische Ursprache(n)

Erste Sesshaftigkeit

ab 6T v.u.Z.
Jungsteinzeit / Kupfersteinzeit

Erste Sesshaftigkeit

Lahntal

  • Temperaturen in Europa sinken
  • Beeinflussung durch anatolische Siedler und Bauern; erste Sesshaftigkeit neben weiterhin bestehendem Nomadismus

Befestigte Siedlungen

ab 3T v.u.Z.
Bronzezeit

Befestigte Siedlungen

Lahntal

  • Späte Warmzeit; Mischwälder
  • Befestigte sozial strukturiere Siedlungen
  • Indoeuropäisch verläuft auseinander; Erste (germanische) Lautverschiebung
  • Erste Schriftzeugnisse

Deutsche Sprache

ab 400. v.u.Z.
Eisenzeit (800 v.u.Z. – 5. Jh.)

Deutsche Sprache

Lahntal

  • Klimawandel/Kälte; Flüsse frieren zu und werden passierbar; Germanische Stämme ziehen nach Westen
  • 2. (deutsche) Lautverschiebung (ab 600 v.u.Z.: bis 650 / Althochdeutsch) = deutsch

Völkerwanderung

um/nach 0
noch Antiike

Völkerwanderung

Auf dem Christenberg

  • Gletscherschmelze - Alpen werden passierbar
  • Römer erobern Gallien und Teile Germaniens
  • Völkerwanderung

Althochdeutsch

650-1050
Beginn des Mittelalters

Althochdeutsch

Kloster

  • Trockenheit im arabischen Raum
  • Expansion der Araber
  • Erstmals erwähnt: „deutsch“: (786) 

Mittelhochdeutsch

1050-1350
Hochmittelalter

Mittelhochdeutsch

Landgrafenschloss Marburg

  • Klimatisches Optimum
  • Migration innerhalb Europas (West nach Ost)
  • Höfische Literatur

Frühneuhochdeutsch

1350-1650
Renaissance

Frühneuhochdeutsch

Erste Universität Marburg (Dominikanerkloster)

  • ab 1250: „Kleine Eiszeit“ für 500 J.
  • Konfess. Bevölkerungsverschiebungen
  • Umstrukturierung der Grammatik, Lautwandlung, Wortschatzerweiterung

Neuhochdeutsch

ab 1650
Neuzeit

Neuhochdeutsch

Bettina-Turm (Stadtmauer) Marburg

  • Normales Klima
  • Migration (u.a. nach Übersee)
  • Klassizismus, Romantik
  • Entwicklung der deutschen Standardsprache
  • Normierung

Standard-Deutsch

1904
Standard-Deutsch

Standard-Deutsch

Bahnhof Marburg

  • Globale Erwärmung seit Industrialisierung
  • Der erste Duden gilt als verbindlich für das Deutsche Reich, Österreich, Schweiz

Gegenwartssprache

21. Jh.
Heute

Gegenwartssprache

Universitätsbibliothek Marburg

  • Spürbarer Klimawandel
  • Verstärkte Migrationsbewegungen
  • Grammatische Regeln weichen auf
  • Gender-Sprache