Heute

21. Jh.

Gegenwartssprache

Universitätsbibliothek Marburg

  • Spürbarer Klimawandel
  • Verstärkte Migrationsbewegungen
  • Grammatische Regeln weichen auf
  • Gender-Sprache
Eine Grundidee dieser Internet-Seite war, in verschiedenen zeitlichen Perioden jeweils Klima, Migration und die Entwicklung der (deutschen) Sprache nebeneinanderzustellen. Für das 21. Jahrhundert, der letzten Station dieser Zeitreise, erscheint sich die Verfolgung dieses roten Fadens als eher kläglich zu erweisen. Die Klimaprognosen sind so düster wie noch nie in der Klimageschichte (Prognosen sind allerdings auch eine tendenziell moderne Erscheinung), Migrationsbewegungen hat es zwar schon immer gegeben, aber aufgrund der enormen Zunahme der Weltbevölkerung entstehen voraussichtlich ganz neue Herausforderungen. Dem die als sprachlich sich abzeichnende Entwicklung - beispielsweise den Verlust des Genitivs - an die Seite zu stellen ... Die deutsche Sprache ist als Nationalsprache wohl im Wesentlichen abgeschlossen, entwickelt sich aber weiter.
 
Aktuell wird die Frage einer Geschlechtergerechten Sprache diskutiert.